F*Streik Netzwerk Dresden

8. März 2020


Foto 8. März 2020

Foto 8. März 2020

Foto 8. März 2020

Foto 8. März 2020

Foto 8. März 2020

Foto 8. März 2020

Foto 8. März 2020

Foto 8. März 2020

Foto 8. März 2020

Foto 8. März 2020

Foto 8. März 2020

Foto 8. März 2020

Foto 8. März 2020

Foto 8. März 2020

Foto 8. März 2020

Foto 8. März 2020

Foto 8. März 2020

Foto 8. März 2020

Archiv: Aktionen zum 8. März 2019

Feministisches Streikmobil

gegen Sexismus und Diskriminierung in der Schule und überall!

SEXISMUS

Es ist 2020 und doch sind Benachteiligungen und Einschränkungen aufgrund von Geschlecht nicht überwunden. Berufe im sozialen und gesundheitlichen Bereich, in dem hauptsächlich Frauen arbeiten, werden noch immer schlechter bezahlt als Berufe in männer-dominierten Branchen. Insgesamt sind die Löhne (21%) und Renten (44%) für Frauen durchschnittlich geringer. Auch weil sie öfter in Teilzeit arbeiten, um unbezahlte Arbeit im Haushalt oder Kindererziehung bewältigen zu können, vor der sich die Partner oft drücken. Auch sexuelle Selbstbestimmung ist nicht gegeben. Verhütungsmittel stehen nicht kostenlos zur Verfügung und die Entscheidung gegen eine Schwangerschaft wird nach wie vor durch Regeln im Strafgesetzbuch (§218) kriminalisiert. Schönheits- und Verhaltensnormen bauen immer noch massiven Druck auf und schränken Menschen aller Geschlechter ein. Auch Diskriminierung queerer Personen sowie sexistische Kommentare bis hin zu sexualisierter Gewalt gehören 2020 noch zum Alltag vieler Menschen.

WIDERSETZEN

Warum sollten wir das weiterhin Tag für Tag hinnehmen? Still schweigen, während doch alles still stehen würde, wenn wir uns dieser Normalität widersetzen würden? Die Gesellschaft, der Staat und die profit-orientierte Wirtschaft sind auch von der Arbeit von Frauen und queeren Personen abhängig. Wenn wir streiken, bauen wir den größten Druck auf, um etwas zu verändern, da ohne uns nichts mehr funktioniert. Auch außerhalb Deutschlands wächst die feministische Streikbewegung, so legten im vergangenen Jahr in Spanien 5 Millionen und in der Schweiz 500.000 Menschen durch Schul- und Arbeitsverweigerung das Land lahm. Auch in Dresden gab es im letzten Jahr einige Streikcafés, Kundgebungen und das Streikmobil für Schüler_innen und Auszubildende, das für Gleichberechtigung von Schule zu Schule demonstriert ist. Denn natürlich sind auch die Schulen nicht frei von Sexismus.

MIT DIR

Auch in diesem Jahr, werden wir uns in der Stadt Raum nehmen und an einigen Schulen vorbeikommen um Widerstand in den sexistischen Alltag zu bringen. Wir werden Probleme thematisieren, Kondome verteilen und uns den Tag für unsere Forderungen nehmen. Von uns wird erwartet, dass wir unsere Ausbildungen abschließen, weil wir später als Arbeitskräfte gebraucht werden. Also können auch wir Druck gegen Sexismus aufbauen, wenn wir nicht in der Schule sind und stattdessen unsere Forderungen laut auf die Straße bringen. Das hat Fridays For Future gezeigt. Es ist unsere Zukunft, also liegt es an uns für sie zu kämpfen und sie zu gestalten. Schließ dich dem Streikmobil an – für eine gleichberechtigte Zukunft und freie Entfaltung für alle!

Schließ dich dem Streikmobil an – für eine gleichberechtigte Zukunft und freie Entfaltung für alle!

wir sind…
…gegen Rollenbilder, die uns einschränken und zur Verzweiflung bringen
…für sexuelle Selbstbestimmung & freien Zugang zu Verhütungsmitteln
…gegen sexistische und queer-feindliche Kommentare und Belästigungen
…für die Aufwertung “frauen-typischer” Berufe & für eine Arbeitswelt, die sich an den Bedürfnissen aller orientiert

Schwarze Rose – Schüler_innengewerkschaft der Freien Arbeiter_innen Union Dresden

Wir organisieren uns gewerkschaftlich und unterstüzen uns gegenseitig in unserer Position als Schüler_innen, Auszubildende oder Jugendliche. Wir tauschen uns aus und planen gemeinsam Aktionen, um an unseren Schulen, Ausbildungsplätzen und in der Gesellschaft auf verschiedene Themen aufmerksam zu machen und für eine emanzipatorische, solidarische und basisdemokratische Gesellschaft zu kämpfen! Unser offenes Treffen ist die Alternative Schüler_innenvernetzung: jeden 3. Mittwoch im Monat, 16:00 bis 18:00 Uhr.

ROUTE

Freie Alternativschule & DPFA – ab 08:00
Stauffenbergallee 4a

Freie Waldorfschule – ab 09:40
Marienallee 5

Romain-Rolland-Gymnasium & BSZ Wirtschaft – ab 11:15
Weintraubenstraße, Ecke Melanchtonstraße

30. Oberschule – ab 11:35
Unterer Kreuzweg 4

Feminismus braucht Freiräume #putzibleibt – ab 12:30
Königsbrücker Straße 12-16

Semperschule – ab 13:30
Bahnhof Neustadt

Feierlicher Abschluss – ab 14:30
Albertplatz

Plakat Streikmobil 6M

https://dd.fau.org/2020/02/26/aufruf-zum-feministischen-streikmobil-2020/

Fe*male Intervention

6.3.2020 | 14-17 Uhr | Labortheater der HfBK Dresden, Güntzstraße 34
Filmscreening „Das melancholische Mädchen“ mit anschließendem Gespräch mit der Regisseurin Susanne Heinrich
Facebook-Event

7.3.2020 | 19 Uhr | C. Rockefeller Center, Rudolf-Leonhard-Str. 54 HH
Vernissage: Fe*male Intervention 2020
Facebook-Event

8.3.2020 | 11 Uhr | Senatssaal HfBK Dresden, Brühlsche Terasse 1, | 11 Uhr | Senatssaal HfBK Dresden, Brühlsche Terasse 1, Eingang Brühlsche Terrasse
Streikcafé mit Frühstück
Screening: Girl, you should smile more!

9.3.2020 | 10-18 Uhr | Senatssaal HfBK Dresden, Brühlsche Terasse 1
Open space – come over to think!

10.3.2020 | Senatssaal HfBK Dresden, Brühlsche Terasse 1
10-18 Uhr: Open space – come over to think!
18 Uhr: Austauschcafé Sexismus/Arbeit

11.3.2020
10-18 Uhr | Senatssaal HfBK Dresden, Brühlsche Terasse 1: Open space
19 Uhr | C. Rockefeller Center, Rudolf-Leonhard-Str. 54 HH: Finissage Ausstellung

12.3.2020 | Senatssaal HfBK Dresden, Brühlsche Terasse 1
10-18 Uhr: Openspace – come over to think!
15 Uhr: Vortrag mit Maximilian Marraffa: Ökofeminismus aus philosophischer Perspektive

13.3.2020 | Senatssaal HfBK Dresden, Brühlsche Terasse 1
10-18 Uhr: Openspace – come over to think!
20 Uhr: Abschlussparty

Weitere Veranstaltungen und Infos auf Facebook | Instagram: @fe_male_intervention

Hot Topic Feminism - kommentiertes Auflegen am 6. März, dem Vorabend der Fe*male Intervention, um 20 Uhr in der kosmotique

Der Song “Hot topic” (https://www.youtube.com/watch?v=0idmTWxFs1A) feierte im vergangenen Jahr 20-jähriges Jubiläum: “Stop, we won’t stop. Don’t you stop. I can’t live if you stop” - forderten darin Le Tigre. Wir stellen die dort gefeierten Heroines, Stars, Kämpfer*innen vor und porträtieren dazu eigene Vorbilder und Ikonen. We won’t stop!

http://kosmotique.org/2020/03/06/hot-topic-feminism.html

Demonstration für eine freie Gesellschaft ohne Knäste, Staat und Patriarchat – 7. März Chemnitz

Alle Infos + Aufruf: https://abcdd.org/2020/02/06/demonstration-fur-eine-freie-gesellschaft-ohne-knaste-staat-und-patriarchat-7-marz-chemnitz/

Feministisch / Streiten / Im Pyjama lesen

In der Nacht vom 07. März zum internationalen Frauenkampftag (08.März!) wollen wir in gemütlicher Atmosphäre Texte von, mit und über Feministinnen lesen, besprechen und vielleicht sogar bestreiten. Wir wollen rumhängen und palavern, debattieren und uns – mal anders – kennenlernen. Überraschungsfilm am Ende inklusive.

What to wear: Pyajama/Fmnsmhosen/ bequeme Sachen
What to bring: (Un-)Wissen zum Teilen, den Lieblingstext auf Stick (und einmal ausgedruckt), Decke und/oder Kissen, Dinge zum Wohlfühlen, Snacks zum Teilen.
What not to bring: Theoriedroppinglust, Räucherkerzen.

Beginn: 20 Uhr
Ende: Internationaler Frauenkampftag
Ort: Kosmotique

https://evibes.org/2020/02/28/77415/

Facebook-Event

Streikfrühstück / Schildermalen / Sichtbarmachen

Raus zum Frauenkampftag am 8. März

Wir wollen den Vormittag nutzen um miteinander zu frühstücken, chillen, ins Gespräch zu kommen und uns darüber auszutauschen warum wir streiken wollen/müssen. Danach möchten wir unsere Anliegen dann aber auch in die Stadt tragen und sichtbarmachen. Deswegen treffen wir uns um 11 Uhr zum gemeinsamen Frühstücken und Streikschilder malen im Senatssaal der Hochschule für Bildende Künste (HfBK). Der Zugang erfolgt über die Brühlsche Terrasse. Ab 13 Uhr wollen wir uns dezentral in Kleingruppen mit unseren Schildern im Stadtzentrum verteilen. Mit dem Schildermalen wollen wir an die Aktion “Ich streike, weil…” vom letzten Jahr anknüpfen und damit in die Öffentlichkeit tragen, dass es auch im Jahr 2020 leider noch zu viele gute Gründe für einen feministischen und Frauenstreik gibt. Inspirationen für Streikschilder findet ihr hier: https://www.f-streikdresden.de/ich-streike-weil/ und auch bei der Veranstaltungsreihe des F_streik Netzwerks im Februar https://www.f-streikdresden.de/dates/

Am Nachmittag wird es dann noch eine Filmvorführung des Schreivideos “Girl, you should smile more” in der HfbK geben.

Um die Vorbereitung entspannter zu gestalten, wollen wir ein Mitbringfrühstück veranstalten. Organisiert das Kochen dafür doch gerne mal mit Menschen, die sonst nicht oft diese Arbeit übernehmen - und an die lieben Menschen, die das sonst nicht oft machen: Fühlt euch angesprochen und eingeladen uns Essen vorbeizubringen! Außerdem wäre es super, wenn ihr alle euer eigenes Geschirr mitbringen könnt, so entsteht nur wenig Aufwand für viele anstatt viel Aufwand für wenige :)

Bringt außerdem gerne noch Bastelmaterial, Stife und alte Pappen mit aus denen wir fancy Schilder basteln können. Einen Grundstock an Stiften und Pappen haben wir aber auch da :)

Der Zugang zum Senatssaal wird über die Brühlsche Terrasse sein.

Facebook-Event


Strike Breakfast / Painting Signs / Visualisation

Come out with us on the International Women’s Combat Day on 8 March!

In the morning we’ll have breakfast and relax together, and we would like to start conversations and exchange about reasons why we want and need to strike. However, we also want to make our concerns visible afterwards and therefore carry them out into the city. We will meet at 11 a.m. in the room “Senatssaal) of the “Hochschule für Bildende Künste” (HfBK, Adress: Brühlsche Terrasse 1, 01067 Dresden, access through the Brühlsche Terrasse) in order to have breakfast together and paint strike signs. Starting 1 p.m. we will then spread in small groups with our signs all across town. In the afternoon there will also be a screening of the scream movie “Girl, you should smile more” at the HfBK. By painting the strike signs, we want to continue the action “I strike because…” from last year and show that, unfortunately, there are still enough reasons for a feminist and women’s strike in 2020. Inspiration for the signs can be found here https://www.f-streikdresden.de/ich-streike-weil/ as well as during the event series of the F_Strike network in February (for more information see https://www.f-streikdresden.de/dates/).

In order to make preparing more relaxed, we would like everybody to contribute a little something to the breakfast, you could bring for example bread, your favourite toppings or (plant) milk. Also, you’re very welcome to organize cooking or preparing your contribution to the breakfast with people who normally don’t take over this kind of work – and dear people who don’t engage in this work so often: feel free to join and also invited to bring us your contribution to the breakfast! And please bring your own dishes with you.

Additionally, everybody is invited to bring pencils, (old) cardboard and craft supplies for building our fancy strike signs – a basic stock of cardboard and pencils will be provided for, however. We’re looking forward to seeing you on 8 March at the HfBK!

Facebook-Event

Come together: Fuck up + Unwork = Streik!

(Deshalb so wenig Ankündigkunstextarbeit wie scheinbar nötig)

Am 08.03. gemeinsam faul sein, Coloradio hören und auf den internationalen Frauenkampftag anstossen.

Ab 14 Uhr in der Kosmotique

PS: Lasst den Kuchen mal den Anderen backen und bringt ihn trotzdem mit!

Facebook-Event